Zum Inhalt

Zur Navigation

03174 30840

1234

Diabetes Versorgung

Diabetes ist eine Krankheit welche auch schwerwiegende Auswirkungen auf Ihre Füße hat. Durch ein geringeres Schmerzempfinden kann der Patient Druckstellen oft erst spät oder gar nicht wahrnehmen. In Verbindung mit einer verminderten Durchblutung führt dies zum diabetischen Fuß-Syndrom.

Folgen des diabetischen Fuß-Syndroms sind untern anderen:

 

  • Geringeres Schmerzempfinden
  • Die Hautstruktur verändert sich
  • Oste Oarthropathie (Veränderung des Bindegewebes und der Knochen)
  • Fußdeformitäten
  • Im schlimmsten Fall: Amputation

 

Was kann man als Patient dagegen tun?

 

Regelmäßige Kontrolle durch den Patienten persönlich, aber vor allem durch einen Arzt oder diabetesgeschulten Orthopädieschuhmacher.

Kontrolle mittels einer Fußdruckmessung und regelmäßige Fußpflege durch medizinischen Fußpfleger.

 

Im Mittelpunkt unseres Diabeteskonzeptes zur Versorgung des diabetischen Fußes steht die Druckreduzierung an den gefährdeten Stellen des Fußes. Dies geschieht in erster Linie durch diabetesadaptierte Einlagen in Verbindung mit speziellen Prophylaxeschuhen.

 

Mit der plantaren, elektronischen Dynamischen Druckmessung können wir deren Wirkung überprüfen und eine gleichmäßige Druckumverteilung sowie gezielte Druckentlastung gewährleisten. Diese moderne Mess- und Analysetechnik ermöglicht eine gezielte Behandlung mit hohem Qualitätsstandard.

 

Durch ständige Weiterbildungen sind wir immer für Sie auf dem neuesten Stand. Für Ihr ganz persönliches Anliegen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Zur dynamischen Fußmessung